Die zweite Sitzung des GHHG Lenkungskreises mit neuer personeller Besetzung

28. April 2021 I  Lenkungskreis ,  Neues aus dem Hub  I Von : Clara Bohle

Mit Blick auf das Jahr 2021 standen in der 2. offiziellen Sitzung des Lenkungskreises des Global Health Hub Germany (GHHG) am 22. April 2021 vor allem Diskussionen zur Jahresplanung und der strategischen Weiterentwicklung des Hub im Mittelpunkt. Neben Fragen zur Zukunft des Hub wurden Tobias Kahler (BMGF) und Prof. Dr. Axel Radlach Pries (WHS) offiziell als neue Mitglieder und Beobachter des Gremiums begrüßt.

Zum zweiten Mal kam der gesamte Lenkungskreis, bestehend aus den gewählten Mitgliedern und den Beobachter:innen aus den Ministerien und anderen Netzwerken und Institutionen, am 22. April 2021 virtuell zusammen. Im Fokus der Sitzung standen die Jahresplanung für 2021 sowie die strategische Weiterentwicklung des Hub und seiner Arbeitsgruppen.

 

Personelle Veränderungen im Hub Lenkungskreis

Im Lenkungskreis neu dabei waren diesmal Tobias Kahler, Leiter des Deutschlandbüros der Bill and Melinda Gates Foundation und Prof. Dr. Axel Radlach Pries, Präsident des World Health Summit und Dekan der Charité. Während Tobias Kahler im März 2021 von den Mitgliedern der Akteursgruppe Stiftungen als Nachfolger von Hans-Georg Höllerer gewählt wurde, übernimmt Prof. Dr. Axel Pries die von Prof. Dr. Detlev Ganten zuvor eingenommene Beobachterrolle im GHHG Lenkungskreis.

 

Strategische Weiterentwicklung im Hub

Nach der erfolgreichen Einführung der beiden Neumitglieder berieten sich die Mitglieder des Lenkungskreises zu Fragen der strategischen Weiterentwicklung des Hub. Basierend auf der im Rahmen der virtuellen Strategieklausurtagung im Januar 2021 entwickelten Vision für den Global Health Hub Germany, wurden die konkreten Fortschritte im Strategieprozess besprochen. Die für den Zeitraum nach 2021 geplante Strategie des Global Health Hub Germany soll voraussichtlich im Herbst mit den Mitgliedern geteilt werden.

 

Neues aus den Ministerien

Im Anschluss berichteten Ressortvertreter:innen aus dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG), dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundesministerium für Umwelt (BMU) über aktuelle Entwicklungen in ihren Häusern im Bereich globale Gesundheit. Hierbei betonten Vertreter:innen der unterschiedlichen Ministerien die einzigartige Stärke des Hub, multisektorales und ressortübergreifendes Denken und Handeln im Bereich globale Gesundheit effektiv zu fördern. Herr Braune, Leiter des Referats 100 „Globale Gesundheitspolitik und -finanzierung“ im BMZ, bestätigte in seinen Ausführungen noch einmal die Aussage von Herrn Kahler zu Beginn der Sitzung. „Wenn der Hub nicht schon existieren würde, müssten wir ihn erfinden.“ Sowohl das BMG als auch das BMZ signalisierten Interesse an einer Weiterführung des Hub nach 2021.

 

Möglichkeiten der Weiterentwicklung für die AGs im Hub

Ein weiterer Prozess, der die Mitglieder des GHHG Lenkungskreises in den nächsten Monaten beschäftigen wird, ist die Weiterentwicklung der 16 aktiven Arbeitsgruppen im Hub. Nach einer kurzen Auswertung der Woche der Arbeitsgruppen 2021, teilten die Lenkungskreismitglieder ihre Eindrücke zur Veranstaltungswoche. Eine Vielzahl der LK-Mitglieder hatten sich an der Woche beteiligt, in der Arbeitsgruppentreffen stattfanden, erste Ergebnisse der AGs präsentiert und zu aktuellen Themen der globalen Gesundheit diskutiert wurde. Die Mitglieder betonten, dass die erste Woche der Arbeitsgruppen 2021 nicht nur die Möglichkeit bot die AGs und deren Arbeit besser kennen zu lernen, sondern vor allem die Diversität der Hub-Community nach innen und außen gezeigt hat. Den während der Veranstaltungswoche erlebten Enthusiasmus der Mitglieder gelte es nun aufrechtzuerhalten und auch in Zukunft gemeinsam fortzuschreiben.

Trotz dieses Erfolgs, stellt gerade die Pandemie die Arbeitsgruppen im Hub vor immense Herausforderungen. Vor allem leide der regelmäßige Austausch zwischen Mitgliedern der AGs, aber auch sei die Erarbeitung von gemeinsamen Projekten in Zeiten von COVID-19 deutlich erschwert. Die Lenkungskreismitglieder berieten daher über verschiedene Möglichkeiten zur Verbesserung des (digitalen) Austauschs innerhalb und zwischen Arbeitsgruppen.

 

Rückblick & Ausblick

Zum Abschluss stellte die Geschäftsstelle die Ergebnisse der Themenabfrage zur deutschen G7-Präsidentschaft vor und gab einen Ausblick auf bevorstehende Hub-Veranstaltungen. Hier ist insbesondere die für die zweite Jahreshälfte geplante Webinarreihe zur globalen Gesundheitsstrategie der Bundesregierung zu nennen sowie eine geplante Diskussionsrunde mit den Generalsekretären der Parteien zur Zukunft globaler Gesundheitspolitik. Weitere Informationen zu beiden Veranstaltungen folgen in Kürze.

Insgesamt war diese zweite Sitzung des GHHG Lenkungskreises durch einen offenen Austausch und eine konstruktive Diskussion geprägt. Neben den offiziellen Lenkungskreissitzungen finden immer wieder Austauschrunden der 16 gewählten Mitglieder des Lenkungskreises statt. Die nächste Austauschrunde des Lenkungskreises für Ende Juni 2021 geplant.

Das Protokoll steht Ihnen im Anhang dieses Artikels sowie unter Hub/ Lenkungskreis zur Verfügung. Bei Fragen und Anmerkungen steht Ihnen die Geschäftsstelle des Global Health Hub Germany gerne zur Verfügung.

Global Health Hub Germany Logo