Ausschreibung: Jugenddelegierte/r (m/w/d) im Rahmen der deutschen Delegation zur WHA 2022

08. November 2021 I  Jobs  I Von : Lea Bund

Begeistern Sie sich für globale Gesundheit?
Haben Sie den Wunsch, die internationale Gesundheitspolitik mitzugestalten?
Möchten Sie die Prozesse der WHO näher kennenlernen?

Wenn Sie motiviert sind, dann bewerben Sie sich für das Jugenddelegierten-Programm des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zur Weltgesundheitsversammlung (World Health Assembly - WHA) und werden Sie Teil der deutschen Delegation vom 22. bis 28. Mai 2022!

 

Bewerbungsschluss: 29. November 2021, 23:59 Uhr 

Hintergrund

Die Bundesregierung möchte die Teilnahme junger Menschen in internationalen Gremien unterstützen. Das Jugenddelegierten-Programm zur Teilnahme an der WHA zielt darauf ab, den deutschen Nachwuchs in internationalen Organisationen zu fördern sowie die Partizipation von jungen Menschen an multilateralen Prozessen zu ermöglichen. Die Teilnahme junger Studierender oder Auszubildender an der WHA soll das Kennenlernen von internationalen Organisationen und Prozessen ermöglichen, die Attraktivität für eine zukünftige Tätigkeit im Bereich der globalen Gesundheit und im internationalen Raum erhöhen und das Vernetzen mit deutschen und internationalen Akteuren fördern. In diesem Jahr konnte das Programm bereits erfolgreich pilotiert werden.

 

Mandat der/des deutschen Jugenddelegierten

Der Einsatz der/des Jugenddelegierten in 2022 wird voraussichtlich vom 1. Januar bis 10. Juni 2022 stattfinden, und beinhaltet die Teilnahme an der 75. WHA sowie deren Vor- und Nachbereitung. Zu Beginn des Programms wird der/die Jugenddelegierte in die Vorbereitungsarbeiten zur WHA eingeführt werden, kurz vor der WHA wird sich die Zusammenarbeit mit dem BMG intensivieren.  Um in der Woche vom 22. Mai bis 28. Mai 2022 an der WHA und anderen Veranstaltungen teilnehmen zu können, sollte die/der Jugenddelegierte in diesem Zeitraum Vollzeit zur Verfügung stehen. In der restlichen Zeit wird im Schnitt ein Arbeitsaufwand von etwa 5-10 Stunden pro Woche einzuplanen sein, wobei dieser in den Wochen im Vorfeld der WHA deutlich höher sein kann, zwischendurch aber auch geringer.

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie könnten die WHA und die Zusammenarbeit mit dem BMG virtuell stattfinden.

 

Das Mandat beinhaltet folgende Aufgaben

  • Vorbereitung eines Schwerpunktthemas der WHA in Abstimmung mit dem BMG
  • Teilnahme an Vorbereitungstreffen im Vorfeld der WHA
  • Vorbereitung eines Statements für das WHA Plenum in Abstimmung mit dem BMG
  • Vernetzung mit deutschen und internationalen Jugendorganisationen zu WHA Themen
  • Teilnahme an den Sitzungen der WHA als Mitglied der deutschen Delegation
  • Praktische Unterstützung der deutschen Delegation (z.B. Anfertigung von Protokollen)
  • Teilnahme an relevanten Veranstaltungen im Vorfeld sowie parallel zur WHA
  • Verfassen eines Eindrucksberichts
  • Teilen der Erfahrung und Eindrücke von der WHA in Jugendorganisationen und -netzwerken, auch über soziale Netzwerke

 

Ihr Profil

  • Alter: 18 – 25 Jahre oder, wenn älter, aktuell studierend, bzw. in Ausbildung
  • Student/in oder Auszubildende/r eines für globale Gesundheit relevanten Fachbereichs (z.B. Medizin, Pflegewissenschaften, Public/ Global Health, Gesundheitswissenschaften, Internationale Beziehungen, Psychologie, etc.)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Kenntnisse zur globalen Gesundheit und zur Arbeit der WHO
  • Ausgeprägte kommunikative Kompetenzen
  • Aktives Engagement bzw. Mitwirkung in Jugendverbänden, universitären- oder gesundheitsrelevanten Netzwerken

 

Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationsgeschichte.

 

Bewerbungsunterlagen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 29. November 2021 mit folgenden Unterlagen an globale_gesundheit@giz.de:

  • Lebenslauf (auf Deutsch)
  • Motivationsschreiben (max. 1 DIN A4 Seite, auf Deutsch)
  • Aufsatz auf Englisch zu folgender Fragestellung: „According to your opinion: what is currently a major challenge in Global Health and what can be done to address it? Which stance should Germany represent on this issue?” (max. 1 DIN A4 Seite)

 

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen nach dem Bewerbungsschluss sowie unvollständige Bewerbungen leider nicht berücksichtigt werden können.

Global Health Hub Germany Logo